Sommer-Sonne-Schwitzen

Sommer-Sonne-Schwitzen das Problem haben viele. Über unser Poren gelangt der Schweiß auf die Hautoberfläche, dort verdunstet er und kann somit dem Körper überschüssige Wärme entziehen. Nun ja, gegen triefende Schweißperlen auf der Stirn oder unschöne Schweissflecken kann dieses Wissen nicht helfen, deshalb habe ich einige hilfreiche Tips für sie zusammengestellt.Salbei Tee
„Ich hasse es zu schwitzen,das nervt“, das höre ich im Sommer öfters. Dabei vergessen viele das Sommer-Sonne-Schwitzen einfach zusammen gehören und Schwitzen eine der wichtigsten Entgiftungs und Teperaturfunktionen des Körpers ist. Wenn wir nicht schwitzen würden dann wäre ein Versagen der Nieren, Kreislaufüberlastung und Hitzschlag die Folge. Vor allem Übergewichtige, ältere Menschen und Herzkreislaufpatienten leiden verstärkt unter heißem Wetter. Besonders bei heißem Wetter sollte ausreichend Flüssigkeit zugeführt werden, am besten Leitungs-und Mineralwasser. Neigt man zu verstärktem schwitzen ist auch auf den Ersatz von Salzen zu achten. Dabei eignet sich eine Mischung aus Wasser und Fruchtsaft am besten.(Verhältnis 1:3) Auch Elektrolytpulver kann helfen. Auf dem Speiseplan sollte frisches Obst, Gemüse und Fisch nicht fehlen. Beeren, Orangen und Kirschen(süß oder sauer) können übermäßiges schwitzen von innen heraus bremsen. Genauso verhält es sich mit sauren oder bitteren Gemüsesorten, dazu zählen unter anderem Chikoree, Radieschen, Paprika, und Artischocken.

Ganz vorne steht allerdings der beste Schweisbremser den die Natur zu bieten hat, der Salbei. Egal in welcher Form sie ihn anwenden ob als Waschungen oder als Tee, die Zubereitung ist einfach.

*

Salbeitee

Drei EL Salbeiblätter mit 3/4 Liter Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen, fertig.

*

Schweißstopper Cocktail

Je einen TL Pfefferminze und Salbei, 1 EL Hibiskusblüten, 1EL Melisse, mit 0,6 Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann Abseihen, auskühlen lassen und mit Sauerkirsch-oder Johannibeersaft mischen.

Wenn sie Salbei lieber äusserlich anwenden möchten mischen sie 1/4 L Salbeitee mit einem EL Apfelessig und spülen damit die betroffenen Stellen ab.

* Tipp: wenn sie unter übermäßigem Schwitzen leiden können sie es auch mit Akupressur versuchen. Drücken sie den Akupressurpunkt „Palast der Mühen“, sie finden diesen Punkt zwischen Mittel- und Ringfingerspitze wenn sie die finger zur Handfläche beugen. Das Drücken dieses Punktes kann bei Beschwerden helfen die mit Schwitzen und Hitze zu tun haben.

Akkupressur

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz