Durchgeknallte Autofahrer - Geht’s noch

Durchgeknallte Autofahrer

Vor ein paar Tagen hatte ich einen wichtigen Termin, deshalb war ich um ca. 07.15. Uhr  als Autofahrer unterwegs. Die Fahrt ging von Schüttdorf in Richtung Saalfelden als hinter mir, so etwa auf der Höhe Restaurant Kupferkessel ein weißer Audi auftauchte und für mein Gefühl etwas sehr nah an mich heranfuhr. Den Autofahrer oder die Fahrerin konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht erkennen. Dann ertönte kurz die Hupe des Audi, bei meinem Blick in den Rückspiegel konnte ich auch erkennen, dass der Lenker wild herumgestikulierte und mir scheinbar etwas mitteilen wollte.

Das Herum Fuchteln vom besagten Autofahrer wurde von mehrmaligem betätigen der Lichthupe begleitet. Nun, dachte ich mir, hast du da übersehen jemanden zu grüßen (kommt bei mir öfter vor das ich Bekannte und Freunde im Straßenverkehr übersehe, wer mich kennt der weiß das inzwischen). Doch die Frau am Steuer des Audi kam mir nicht bekannt vor. Der nächste Gedanke war, ob ich wohl meine Kofferraumklappe nicht richtig zu gemacht hatte oder mein Licht nicht funktioniert, was ich aber nach kurzer Überlegung ausschloss.

Als nächstes bedeutete mir die Fahrerin das ich anhalten solle, worauf ich in eine Querstraße fuhr, um ihrer Bitte nachzukommen. Dort angehalten blieb ich in meinem Auto sitzen und öffnete die Fahrertür. Im Rückspiegel konnte ich sehen, dass die mir unbekannte Fahrerin ausstieg und schnellen Schrittes auf mein Auto zukam, irgendwie sah sie so aus, als wenn sie völlig aufgeregt sei…

Völlig unbekannte Autofahrerin

Durchgeknallte AutofahrerSo stand dann nach kurzer Zeit eine mir völlig unbekannte blonde Frau von ca. 30–35 Jahren in meiner halb geöffneten Fahrertür und motzte mich mit lauter Stimme an „Ihre Waschanlage ist falsch eingestellt, meine Frontscheibe ist völlig nass, weil sie ihre Waschanlage betätigt haben. Davon habe ich bedroht gefühlt und einen Schreck habe ich auch bekommen.„ Mir fehlen ja selten die Worte aber dieses Mal konnte ich nur ein „aha, wie jetzt?„ herausbringen. Auf meine Frage hin, ob den ihre Scheibenwischer defekt sein, antwortete sie sehr aufgebracht „Sie werden nicht bestimmen, wann ich meine Scheibenwischer betätige, das wäre ja noch schöner!“

Dann war das „Gespräch„ beendet und die Frau stieg wieder in ihren Audi, um in wilder Fahrt davonzubrausen. Ich saß in meinem Auto und musste erstmal herzlich anfangen zu Lachen, was war das denn eben für ein Auftritt? Hatte die keinen… Was mir da noch so alles durch den Kopf ging, will ich hier lieber nicht aufschreiben… Circa 80000000 Menschen leben auf unserem Planeten und ich muss gerade so einer über den Weg laufen!!

Mein Rat an alle denen es auch manchmal so geht: Der Tag geht zu Ende, überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein Paar davon behalte, die anderen wirf weg.

279 x Angesehen

Kommentar hinterlassen

53 + = 62