Was ist Spiritualität

Was ist Spiritualität

Spiritualität eine Lebenshaltung

Der Ausdruck „Spiritus Sanctus“ – „Heiliger Geist“ – des christlichen Glaubens deutet darauf hin, dass der Begriff Spiritualität mit einer Lebens- und Gedanken Haltung zu tun hat, die im weitesten Sinne als religiös betrachtet werden kann. Jedoch gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, was Spiritualität eigentlich bedeutet.
Einerseits wird Spiritualität gleichgesetzt mit Religiosität. Also mit einem Lebensstil, der stark geprägt ist von einer religiösen Lehre.In älteren Lexika wird Spiritualität mit einer geistigen Grundhaltung in Verbindung gebracht, die die Verfasser der damaligen Lexika stark in der christlichen Kirche verankert sahen. Das Wort Spiritualität wurde deshalb und wird auch heute noch teilweise mit „Frömmigkeit“ gleichgesetzt. Die Bedeutung des Wortes hat aber in den letzten Jahren durchaus eine Wandlung erfahren.

Einerseits die Gleichsetzung von Spiritualität mit Frömmigkeit. Daraus folgend der Gedanke, dass Spiritualität eine Lebenshaltung darstellt, in der der Mensch seinen Lebensstil nach seinen geistigen und religiösen Überzeugungen ausrichtet. Dies kann auch weniger bewusst geschehen, abhängig vom Einfluss, den der gelebte religiöse Glauben in der kulturellen Umgebung noch hat. Andererseits wird Spiritualität von immer mehr Menschen nicht mehr mit den formalen Religionen und deren Lebensgestaltung gleichgesetzt. Spiritualität in einem moderneren Verständnis, ist die bewusste Auseinandersetzung mit religiösen Thematiken im weitesten Sinne. Dazu gehören neben Esoterik auch Lebenshilfe und naturheilkundliche Themen.

Bücher über Spiritualität

Dadurch erklärt sich auch die immer größere Anzahl von Büchern, die sich mit Religion, energetischem Heilen, Wiedergeburt, Chakren, Reiki und vielen andren Themen beschäftigen, die im weitesten Sinne als „esoterisch“ eingestuft werden. Deshalb sehen auch einige Psychologen, eine mehr oder weniger bewusste geistige Beschäftigung mit Fragen über den Sinn und Wert des menschlichen Daseins, dem göttlichen Sinn und die Suche nach einer letzten Wahrheit und einer höheren Weisheit als zur Spiritualität gehörend. Allgemein führt eine Person ein spirituelles Leben, wenn sie die folgenden sieben Bereiche in ihrem Leben teilweise oder ganz integriert hat:

1. Gebete und Gottvertrauen

2. Suche nach Erkenntnis und Weisheit

3. Die Überzeugung, dass es mehr gibt als nur das was mit den Sinnen erfasst werden kann. Dies nennt man Transzendenz.

4. Mitgefühl und Toleranz

5. Der bewusste Umgang mit sich mit anderen und mit der Umwelt

6. Dankbarkeit und Ehrfurcht

7. Meditation und Gleichmut

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens wenden sich immer mehr Menschen der Spiritualität zu. Sie lesen Bücher zu spirituellen Themen, besuchen Kurse für Yoga oder Reiki und bewundern spirituelle Vorbilder wie den Dalai Lama oder Mutter Theresa. Sie erweitern so nicht nur ihren eigenen geistigen Horizont, sondern leben oft auch ein erfüllteres und für sie sinnvolleres Leben.

117 x Angesehen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 46 = 56