Wochenmarkt Saalfelden 1

Der Wochenmarkt Saalfelden


Seit einiger Zeit hat auf dem Wochenmarkt Saalfelden nun doch ein Umdenken bezüglich der Plastik Sackl stattgefunden. Diese werden zwar immer noch als Verpackung für Obst und Gemüse angeboten aber alternativ bekommt der Kunde auch eine Papier Tasche für 0,10 Cent. Sehr schön und vor allem Nachhaltig sind die Leinen Beutel von der Lebenshilfe Salzburg. Solche Beutel mit einem Individuellem Aufdruck gibt es schon für 3 Euro. Ich finde es toll…denn einen guten Zweck hat das ganze dann auch noch.

Fazit: Es tut sich was in Sachen Verpackung.


Wenn du was richtig frisches und leckeres willst dann geh zum Wochenmarkt Saalfelden. Dort gibt es nicht nur frisches Obst und Gemüse direkt vom Bauern. Hie verkaufen die Bauern aus der Umgebung ihre Produkte noch selber. Da weiß ich als Kunde wo das Gemüse herkommt, anders als im Supermarkt, da trau ich dem Frieden nicht so recht. . Du findest auch diverse andre Angebote wie zum Beispiel frisch gebackenes Bauernbrot oder Fisch aus den umliegenden Gewässern.  Bei Johann’s Feinkost & Delikatess von Johann Pöhl gibt es viele Sachen aus Italien und Frankreich darunter zählt Käse, Salamis, Antipasti und Öle, aber auch selbstgemachtes wie zum Beispiel das beliebte Bärlauch Pesto.

NinoxdisignAls ich das letzte mal auf dem Wochenmarkt Saalfelden war ist mir der Stand von Gerti Pucher aufgefallen. Ihre Firma Ninoxdesign fertigt Handgemachtes für die Damenwelt und weitere Mode Accessoires. Taschen für Kinder habe ich aber auch schon gesehen. Alle Kleider oder Westen werden Individuell von Hand hergestellt. Laut Aussage der Betreiberin habe sie auch Baby Kleidung im Angebot zum Weisen gehen. Den Brauchtum des Weisens (Geschenke überbringen) gibt es in einigen Alpenländischen Gebieten. Wenn ein Kind geboren ist, gehen die Verwandten, Nachbarn und auch Bekannte zum „Weisen“, das bedeutet, sie gehen dorthin zu Besuch, wollen das kleine „Putzedrl“ sehen und bringen das „Weisat“, ein Geschenk (meistens Babykleidung) mit und sollen mit Kaffee und Kuchen bewirtet werden. Das Angebot wird sich in naher Zukunft noch durch die Fertigung von Lederhosen Erweitern.

Fisch vom Wochenmarkt Saalfelden

Ennsmanbauernhof - Familie WillbergerDer Bauernhof – das Ennsmanngut präsentiert sich hier mit einem besonderen Fisch Angebot bestehend aus: Bergforelle, Räucher Forelle und Forellen Salat. Das Besondere an den Fischen ist das sie in reinem Quellwasser aufwachsen. Alle Fische werden noch von Hand gefüttert und mit Sorgfalt großgezogen. Die Familie Willberger betreibt die Fischzucht schon seit 1966.

Doch auch Imkerei Produkte von Honig bis Propolis kommen nicht zu kurz auf dem Wochenmarkt Saalfelden. Natürlich dürfen auch leckere österreichische Spezialitäten nicht fehlen. Zur Abrundung des Sortiments tragen hier die Knödel Variationen sowie Speck und Würstel der Familie Voithofer bei. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die hier heimischen Pinzgauer Bladl. Das sind bäuerliche Teigtaschen aus Weiß Roggenmehl die in heißem Fett ausgebacken werden. Sie werden gefüllt, mit Sauerkraut oder lehr serviert. Auch eine Zugabe von Preiselbeeren ist sehr lecker.

Handwerkliche Sachen

Die handwerkliche Seite auf dem Wochenmarkt wir von der Keramikwerkstatt vertreten. Ob nun Teller oder Schüsseln, alles ist von Hand gemacht und ein Unikat. Wenn sie also ein besonderes Souvenir aus dem Pinzgau mitnehmen wollen dann lohnt sich ein Besuch allemal. Die einzelnen Keramik Stücke von Michael Weisensteiner strahlen einen besonderen Charm aus.

Heute hatte ich wiedermal das Vergnügen auf dem Wochenmarkt Saalfelden ein wenig einzukaufen (14.06.2019). Dabei kam es zu einem netten Gespräch mit Frau Doil, ihr Mann ist von Beruf Stuhl und Korbflechter. Frau Doil verkauft die Handgemachten Korbwahren auf dem Markt. Ich habe von dort einen kleinen Korb für Brot und Brötchen mitgenommen, passt gut auf meinen Frühstückstisch.

Leider ist die Kunde vom Plastik Müll noch nicht bis auf den Wochenmarkt Saalfelden vorgedrungen. Es gab wohl mal Bio Baumwoll Taschen, ich habe keine gesehen. Mir wurden immer nur Plastik Sackerl angeboten. Wenn ich dann solche Sackerl abgelehnt habe wegen dem ganzen Plastikmüll, der uns umgibt, hat man mich nur Verständnislos angesehen. Spätestens seit der Rede von Greta Thunberg bei der Klimakonferenz sollte doch jedem klar sein, was auf unserem Planeten läuft. Jeder kann etwas zur Vermeidung von Plastik Müll beitragen. Ich habe damit angefangen mir ein paar Frühstücksbretter aus Holz zu kaufen, anstatt aus Plastik. Solche hatten wir früher ja auch und es ging ohne Plastik.

Die einzelnen Stände auf dem Wochenmarkt wechseln öfter mal.Wenn sie also auf den Markt gehen wollen ist es nicht unbedingt sicher das auch der Anbieter da ist, den sie bevorzugen. Welches System da dahinter steckt, entzieht sich meiner Kenntnis.

 

 

390 x Angesehen

Kommentar hinterlassen

3 + 7 =